Plot „Romeo und Julia in Lichtenhagen“

Die Jugendlichen haben „Romeo und Julia“ in die Gegenwart übertragen und waren äußerst kreativ.

1992 wohnte die Familie von Romeos Vater im Sonnenblumenhaus in Rostock. Sie waren als Vertragsarbeiter in die DDR geholt worden und sind nach der Wende in Rostock geblieben. Sie waren unter den Opfern, die im Zuge der Ausschreitungen gegen die Asylbewerber im Sonnenblumenhaus angegriffen wurden und sich auf das Dach des Hauses flüchten mussten. Die Familie wanderte daraufhin in die USA aus, wo Romeos Eltern sich kennenlernten und Romeo als Kind eines vietnamesisch stämmigen Einwanderers und einer Amerikanerin geboren wurde.

Der Vater hat sich auf Grund seiner Erlebnisse in Rostock in einer akademischen Laufbahn wissenschaftlich mit dem Thema Rassismus in der DDR auseinander gesetzt und dazu publiziert. Deswegen wurde er von der Rostocker Uni für eine Gastprofessur eingeladen. Sie kehren nach Rostock mit gemischen Gefühlen zurück. Sie schauen eher auf die Deutschen herab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s